Zum Hauptinhalt springen

Ryan O'Neal samt Sohn wegen Drogen festgenommen

Der amerikanische Schauspieler und sein Sohn Redmond sind in ihrem Haus nahe Los Angeles wegen des Verdachts auf Drogenbesitz vorübergehend festgenommen worden.

Wie die Polizei mitteilte, durchsuchten Beamte am Morgen O'Neals Haus in Malibu, wo auch sein Sohn wohnt. Es habe sich um eine Routineuntersuchung gehandelt, nachdem Redmond im Juni wegen eines Drogenvergehens zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden war. Bei Redmond und auch bei seinem Vater wurden den Angaben zufolge Rauschgift entdeckt. Um welche Drogen es sich handelte, sagte die Polizei nicht. Vater und Sohn wurden später gegen Kaution in Höhe von 10'000 Dollar (7045 Euro) wieder auf freien Fuss gesetzt. Sie müssen mit einer Strafanzeige wegen Drogenbesitzes rechnen.

Drogenprobleme sind in der Familie O'Neal nichts Unbekanntes. So wurde die frühere Oscar-Preisträgerin Tatum O'Neal im Juni von der New Yorker Polizei beim Kauf von Drogen erwischt. Die 44-Jährige hatte zwei Beutelchen Kokain bei sich. Tatum O'Neal, die 1973 an der Seite ihres Vaters Ryan in «Paper Moon» spielte und dafür als jüngste Schauspielerin aller Zeiten einen Oscar erhielt, hat schon seit längerer Zeit mit Drogenproblemen zu kämpfen. Über ihre Abhängigkeit legte sie in ihren Memoiren «A Paper Life» Zeugnis ab.

AP/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch