Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Elvis' Waffenschein unter dem Hammer

In einer Biografie wurde Elvis als Waffennarr beschrieben: Bei einem ihm nicht genehmen TV-Programm griff der «King» – im Bild mit einer vergoldeten Walther PPK –  schon hin und wieder zur Pistole und schoss in den Bildschirm. (Archivbild)
2008 kamen die Fingerabdrücke auf dem Waffenschein von Elvis Presley in London für 82'000 Dollar unter den Hammer. Der Schein erlaubte Presley den Besitz einer .38 S&W (ein Revolver der Marke Smith & Wesson im Kaliber 38) und einer 7.6 Beretta.
Die Fingerabdrücke für den in Kalifornien gültigen Waffenschein musste Elvis am 30. Oktober 1970 geben. Die Auktionatoren in Montreux erwarten einen Erlös zwischen 40'000 und 45'000 Euro.
1 / 3
Weiter nach der Werbung

Versteigerung während Jazz Festival