Zum Hauptinhalt springen

Deutsche zittern vor Schweizer Lena

Am Eurovision Song Contest 2011 könnte die Schweizerin Anna Rossinelli der letztjährigen Gewinnerin Lena Meyer-Landrut tüchtig Konkurrenz machen. Das findet zumindest die «Bild»-Zeitung.

Die Schweizer Eurovisions-Kandidatin Anna Rossinelli erntet in Deutschland Vorschusslorbeeren.
Die Schweizer Eurovisions-Kandidatin Anna Rossinelli erntet in Deutschland Vorschusslorbeeren.
Keystone

«Konkurrenz für unsere Grand-Prix-Lena?» fragt «Bild» heute auf seiner Homepage. Am Wochenende kürte das Schweizer TV-Publikum die 23-jährige Baslerin Anna Rossinelli zu seiner Kandidatin für den Eurovision Song Contest 2011. Die Ähnlichkeit im Aussehen und Auftreten der schönen Sängerin mit der letztjährigen Gewinnerin Lena Meyer-Landrut ist frappant.

In Düsseldorf werden die beiden gegeneinander antreten. Denn Deutschland setzt nochmal auf ihre Eurovisions-Überraschung vom letzten Jahr. Doch die Deutschen scheinen nicht ganz sicher zu sein, ob sich das Wunder von Oslo für sie wiederholen wird. Auffällig viel Lob erhält die Schweizer Sängerin von ihnen. «Den passenden Ohrwurm hat Anna mit dem Titel ‹In Love For A While› bereits am Samstag präsentiert», heisst es im Artikel. Diese Vorschusslorbeeren von unseren Nachbarn lassen aufhorchen. Schon fast ehrfürchtig wird betont, dass Rossinelli sich gegen 500 Mitbewerber durchgesetzt habe.

Die Hoffnung auf einen weiteren Sieg von Lena will man in Deutschland aber nicht so schnell aufgeben. Es wird spekuliert, dass die Leute sich bis zum Mai an Anna «sattgehört» haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch