Zum Hauptinhalt springen

Der Prinz trifft Geheimagent 007

Ein royaler Autofan hat sich in London über den neuen James-Bond-Streifen informieren lassen.

Prinz Charles (70) hat am Donnerstag die Londoner Pinewood-Filmstudios besucht, in denen derzeit der 25. James-Bond-Film gedreht wird. Er unterhielt sich dabei mit 007-Schauspieler Daniel Craig (51) sowie dessen Kollegen Ralph Fiennes (56) und Naomie Harris (42).

Besonderes Interesse hatte der royale Autofan an den berühmten Aston Martins, die der Geheimagent in den Filmen fährt. Der britische Thronfolger informierte sich auch über den Inhalt des neuen Streifens und erklärte Fiennes, er kenne ihn noch aus den «Harry Potter»-Filmen als Bösewicht Lord Voldemort.

Der Jubiläums-Bond wird momentan unter anderem in London und auf Jamaika gedreht. Er soll im April 2020 ins Kino kommen. Immer wieder mussten die Dreharbeiten in den vergangenen Wochen unterbrochen werden. Hauptdarsteller Craig hatte sich am Knöchel verletzt und musste operiert werden, vor wenigen Wochen wurde den Machern zufolge bei einer «kontrollierten Explosion» ein Crew-Mitglied leicht verletzt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch