Zum Hauptinhalt springen

Colin Firth ist wegen Brexit nun Italiener

Der Ausstieg Grossbritanniens aus der EU hat Schauspieler Colin Firth dazu veranlasst, einen anderen Pass zu beantragen.

Der Schauspieler hat die Konsequenzen zum Brexit-Entscheid gezogen: Colin Firth bei der Premiere von «Kingsman – The Golden Circle» in London. (18. September 2017)
Der Schauspieler hat die Konsequenzen zum Brexit-Entscheid gezogen: Colin Firth bei der Premiere von «Kingsman – The Golden Circle» in London. (18. September 2017)
Grant Pollard/Invision/AP, Keystone
Firth ist seit 1997 mit der Produzentin Livia Giuggioli verheiratet.
Firth ist seit 1997 mit der Produzentin Livia Giuggioli verheiratet.
Facundo Arrizabalaga, Keystone
Als Firth die italienische Staatsbürgerschaft erhielt, sprach Premierministerin Theresa May in Florenz über den Brexit.
Als Firth die italienische Staatsbürgerschaft erhielt, sprach Premierministerin Theresa May in Florenz über den Brexit.
Maurizio Degl'Innocenti, Keystone
1 / 4

Während die britische Premierministerin Theresa May am Freitag in Florenz ihre Brexit-Rede hielt, hat der britische Schauspieler Colin Firth die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Diese hatte er aus Protest gegen die Brexit-Pläne seiner Heimat beantragt.

Das Innenministerium in Rom bestätigte am Freitag, dass der mit der italienischen Filmproduzentin Livia Giuggioli verheiratete Firth die italienische Staatsbürgerschaft erhalten habe. Firth habe öfters öffentlich seine Liebe zu Italien bekundet, verlautete es in Rom.

Mehrmals Kritik geäussert

Der 56-jährige Schauspieler und Oscar-Preisträger spricht fliessend Italienisch und besitzt ein Haus in Umbrien. Er wolle die doppelte Staatsangehörigkeit genau wie seine Frau und seine Söhne Luca und Matteo haben, berichtete er kürzlich.

In den vergangenen Monaten hatte Firth in mehreren Interviews immer wieder den Brexit scharf kritisiert.

SDA/roy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch