Zum Hauptinhalt springen

Der etwas andere Aufschrei

Junge Schweizer Männer seien zunehmend rechts, besagt eine Studie. Das ist keine Überraschung. In den USA wird dieser Trend längst festgestellt.

Ihre Bedürfnisse werden zunehmend ignoriert: Männliche Jugendliche zu Besuch im Bundeshaus.
Ihre Bedürfnisse werden zunehmend ignoriert: Männliche Jugendliche zu Besuch im Bundeshaus.
Keystone

Bei der Schweizer Jugend hat es eine «konservative» Wende gegeben; sie ist nach «rechts» gedriftet. Der Rechtsdrall bedeutet nicht nur ein Wahlverhalten zugunsten «rechtsgerichteter» Parteien, sondern auch eine stark gestiegene «Fremdenfeindlichkeit» und ­«Homophobie». Der noch vor einigen Jahren festgestellte «Linksrutsch» ist erodiert. Das zumindest sind die ­aktuellen Ergebnisse der Yass-Studie – «Yass» heisst: «Young Adult Survey Switzerland». Erhoben werden die Daten in den Rekrutierungszentren der Armee. Ergänzend werden jeweils 3000 19-jährige Frauen befragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.