Zum Hauptinhalt springen

Im FokusOmlins Auftritte sind gezählt

Der FCB-Stammgoalie ist angeschlagen. Gut möglich, dass er nicht mehr oft Rotblau tragen wird.

Jonas Omlin (links) wird in St. Gallen verletzt ausgewechselt und durch Djordje Nikolic ersetzt.
Jonas Omlin (links) wird in St. Gallen verletzt ausgewechselt und durch Djordje Nikolic ersetzt.
Foto: Sven Thomann / Freshfocus

Die Geste von Jonas Omlin am Mittwoch in St. Gallen nach 75 Minuten war unmissverständlich. «Ich muss raus», zeigte der Goalie des FC Basel an und überliess den Kasten Djordje Nikolic. Die Basler Nummer 2 kam damit zu ihrem zweiten Liga-Einsatz in dieser Saison.

Am Freitag nun hat Omlin seine Muskulatur im Oberschenkel eingehend untersuchen lassen, und es ist nicht davon auszugehen, dass der Innerschweizer am Sonntag gegen Lugano zwischen den Pfosten steht. Was gleichzeitig bedeutet, dass der 26-Jährige nur noch wenige Male als FCB-Goalie zu sehen sein wird.

Die Zeichen stehen auf Abschied, Clubs aus dem Ausland sollen an Omlin interessiert sein. Sorgen auf dieser Position muss sich der FCB allerdings keine machen. Mit Nikolic steht ein starker Keeper bereit, der Omlins Nachfolge antreten könnte. Ebenso wird der Österreicher Heinz Lindner (ex GC) mit Rotblau in Verbindung gebracht.

So könnten die beiden Mannschaften am Sonntag gegeneinander antreten.
So könnten die beiden Mannschaften am Sonntag gegeneinander antreten.
1 Kommentar
    michael thomas

    Danke Jonas Omlin. Viel Glück und Erfolg beim neuen Verein.