Zum Hauptinhalt springen

Sie können keine Maske tragenLeute starren, Kinder werden weggezerrt: «Polizei! Polizei!»

Die Corona-Lage ist kritisch, die Regeln sind verschärft. Aber Menschen, denen die Befreiung von der Maskenpflicht attestiert wurde, fühlen sich nicht frei.

Manuela Meier fürchtet sich nicht vor Covid-19.
Manuela Meier fürchtet sich nicht vor Covid-19.
Fotos: Privat

Die allgemeine Maskenpflicht: Die einen lässt sie buchstäblich aufatmen, denn angesichts der steigenden Infektionszahlen und Hospitalisationen haben sie sich schon lange einen solchen Schritt gewünscht. Andere lässt sie aufschreien.

Aber für die, welche aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können – selbst wenn sie die Schutzmasken an und für sich befürworten würden –, ist die Situation kompliziert. Wo immer sie sich bewegen im öffentlichen (Innen-)Raum, folgen ihnen schräge Blicke, freundlich gemeinte Masken-Angebote oder weniger freundliche Bemerkungen. Wir haben mit Betroffenen gesprochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.