Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Stark!Ohne Klicks bist du nix

In seinem letzten Beitrag für die BaZ schaut unser Kolumnist auf seine Entwicklung als Mediennutzer und -schaffender zurück.

Auch auf dem Markt für Cervelats herrscht ein knallharter Kampf um Klicks und Bestnoten.
Auch auf dem Markt für Cervelats herrscht ein knallharter Kampf um Klicks und Bestnoten.
Foto: ZSZ

Ob Waschmittel, Würste, Schüler oder Journalisten. Alle werden getestet und benotet. Unabhängige, qualitativ hochwertige Zeitungen, vorzugsweise auf Papier, sind ein Grundnahrungsmittel der Demokratie. So unverzichtbar wie Kaffee, Brot, Butter, Ei, Honig und Konfitüre zum Frühstück.

Meine Jugend in St. Gallen bereicherten nicht nur politische Gespräche am Familientisch, sondern auch eine breite Auswahl an Zeitungen: die stockkonservative «Ostschweiz», der katholische «Appenzeller Volksfreund» – Hoforgan von «Landesgottheit» Raymond Broger, die sozialdemokratische AZ, die «Frankfurter Rundschau» des NS- Widerstandskämpfers Karl Gerold.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.