Zum Hauptinhalt springen

TagebuchOb Fasnacht oder Boule …

Dankbar dafür, dass ich nicht Ski fahre, mache ich mich auf den Weg in die Stadt, um der Nicht-Fasnacht nachzuspüren. Es kommt vieles anders als gedacht.

Fünf Pilotenengel ziehen und schieben eine Mischung aus Bob und Seifenkiste. Doch eigentlich sollte das Ding eine Corona-Spritze darstellen.
Fünf Pilotenengel ziehen und schieben eine Mischung aus Bob und Seifenkiste. Doch eigentlich sollte das Ding eine Corona-Spritze darstellen.
Foto: Dominik Heitz

Da stehst du am Morgen auf – und was piepst dir über das Handy entgegen? Das E-Mail eines Cliquenkollegen. Es verweist auf Facebook und dort auf ein Foto, das am Morgen des Fasnachtsdienstags aufgenommen worden ist. Es zeigt den Kollegen – grinsend und voller Stolz – vor verschneiten Bergen. Dankbar dafür, dass ich nicht Ski fahre, und etwas undankbar darüber, dass fast keine Fasnacht stattfindet, gehe ich aus dem Haus – und fühle mich schon gleich etwas wohler. Denn von weitem sind Wirbelstreiche zu hören. Irgendwer trommelt so irgendetwas wie eine Tagwacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.