Zum Hauptinhalt springen

Europa-League-PlayoffsDer FC Basel scheitert an Sofia

Die Basler kassieren in den letzten 20 Minuten 3 Tore und verlieren zu Hause mit 1:3 gegen ZSKA Sofia. Damit schafft es der FCB nicht in die Gruppenphase der Europa League.

Der FCB verliert gegen Sofia. (Video: SRF)

Als in der 88. Minute der Bulgare Tiago sein zweites Tor erzielt, da dreht sich Ciriaco Sforza nur noch ab. Und beim dritten, durch Ahmedov in der Nachspielzeit, da reagiert er gar nicht mehr. Der Trainer des FC Basel, der zuvor ein ganzes Spiel lang alles kommentierte, verstummt.

Der FCB verliert in der letzten Qualifikationsrunde gegen ZSKA Sofia 1:3, nachdem er in der 54. Minute durch einen Elfmeter von Cabral noch in Führung gegangen war. Damit verpassen die Basler in der dritten Qualifikationskampagne unter Besitzer Bernhard Burgener zum zweiten Mal die europäische Gruppenphase. Dieser Misserfolg kommt zu einem Zeitpunkt, da das Verhältnis zwischen Fans und Vereinsführung ohnehin schon zerrüttet ist.

Der Sieg gegen Sofia wäre gut sechs Millionen Euro wert gewesen. So viel hätte der FCB in der Europa League mindestens verdient, ganz unabhängig davon, wie erfolgreich er ab der Gruppenphase gespielt hätte. Zudem fehlt den Fussballern in dieser Saison die Bühne, auf der sie für einen Wechsel in einer schwierigen Transferzeit hätten vorspielen können.

Ein Sieg gegen Sofia hätte auch geholfen, den schlechten Saisonstart vergessen zu machen. Jetzt, da der FCB international nicht mehr dabei ist, bekommen die fünf Verlustpunkte aus zwei Super-League-Spielen ein grosses Gewicht. (saw)

Der FC Basel verspielt gegen ZSKA Sofia nach einer 1:0-Führung in den letzten 20 Minuten den Einzug in die Gruppenphase der Europa League.
Chance verpasst
Der FC Basel verspielt gegen ZSKA Sofia nach einer 1:0-Führung in den letzten 20 Minuten den Einzug in die Gruppenphase der Europa League.
KEYSTONE
Der ZSKA Sofia war der erwartet hartnäckige Gegner, der den Baslern nur wenig Platz liess, um sich zu entfalten. Trotz einem leichten Chancenplus und spielerischen Vorteilen gelang den Baslern kein Tor in der ersten Halbzeit.
Umkämpftes Duell
Der ZSKA Sofia war der erwartet hartnäckige Gegner, der den Baslern nur wenig Platz liess, um sich zu entfalten. Trotz einem leichten Chancenplus und spielerischen Vorteilen gelang den Baslern kein Tor in der ersten Halbzeit.
KEYSTONE
1 / 5

Telegramm

Basel – CSKA Sofia 1:3 (0:0)

Keine Zuschauer. – SR Kruzliak (SVK). – Tore: 54. Cabral (Foulpenalty) 1:0. 72. Rodrigues (Youga) 1:1. 88. Rodrigues 1:2. 96. Ahmedov (Henrique) 1:3.

Basel: Nikolic; Widmer, Cömert, Alderete, Padula; Stocker (91. Kalulu), Bunjaku (91. Campo), Frei, Pululu; Van Wolfswinkel; Cabral (77. Zhegrova).

CSKA Sofia: Busatto; Galabov, Antov, Mattheij, Mazikou; Geferson (59. Rodrigues), Youga; Sankharé (92. Ahmedov); Yomov, Sowe, Keita (59. Henrique).

Bemerkungen: Basel ohne Von Moos (gesperrt), Xhaka, Petretta, Marchand, Zuffi und Isufi (alle verletzt). Verwarnungen: 45. Geferson (Foul). 49. Padula (Foul). 58. Galabov (Foul). 75. Sankharé (Reklamieren). 87. Alderete (Foul). 95. Youga (Unsportlichkeit). 96. Cömert (Unsportlichkeit).

Basel

Basel
1 : 3

CSKA Sofia

CSKA Sofia

LIVE TICKER BEENDET

Spielende

Aus und vorbei: Das Abenteuer Europa League geht auf äusserst ärgerliche Art und Weise zu Ende für den FC Basel.

96. Minute
Tor

Noch ein Tor für Sofia: Ahmedov netzt ein.

95. Minute
Gelbe Karte

Die Nerven liegen jetzt blank: Youga und Cömert holen sich die gelbe Karte ab.

93. Minute

Es bleiben dem FCB noch vier Minuten, um den Ausgleich noch zu erzielen und es in die Verlängerung zu schaffen. Die Basler werfen jetzt alles nach vorne.

91. Minute
Auswechslung

Nächste Wechsel beim FCB: Bunjaku geht raus, Campo kommt rein. Stocker verlässt den Platz ebenfalls, für ihn kommt Kalulu.

88. Minute
Tor

Das darf doch nicht wahr sein: Wieder ist es Tiago Rodrigues, dessen Freistoss von der Mauer abgelenkt wird und im Tor landet.

87. Minute
Gelbe Karte

Foul von Alderete an Sankharé unmittelbar vor der Strafraumgrenze. Eine strittige Szene, das hätte man nicht zwingend pfeifen müssen.

Das könnte jetzt ganz gefährlich werden.

86. Minute

Heikle Szene für den FCB: Frei mit dem Ballverlust vor dem Strafraum, Sowe kann dann aber in letzter Sekunde von Cömert gestoppt werden.

84. Minute

Sowe lässt wieder einmal seine Qualitäten aufblitzen, seine Flanke ins Zentrum bleibt aber ungefährlich. Die Basler Verteidigung macht - mit Ausnahme des Gegentreffers - einen guten Job heute.

82. Minute

Van Wolfswinkel läuft gleich gut in die Tiefe. Sein Pass in die Mitte findet dann zwar keinen Abnehmer, aber das muss die Marschrichtung sein für den FCB.

81. Minute

Beide werden gepflegt, Antov bekommt einen Verband um den Kopf und wird mit Turban weiterspielen. Auch für van Wolfswinkel scheint es glücklicherweise weiter zu gehen.

79. Minute

Übler Zusammenstoss zwischen van Wolfswinkel und Antov. Der Niederländer bleibt benommen liegen, der Bulgare hat eine Platzwunde am Kopf.

77. Minute
Auswechslung

Jetzt wechselt auch der FCB ein erstes Mal: Cabral geht vom Platz, Zhegrova kommt rein.

75. Minute

Das hatte sich irgendwie abgezeichnet, nach dem Tor zogen sich die Basler immer mehr in die eigene Hälfte zurück und agierten zunehmend passiv. Jetzt muss der Schalter wieder umgelegt werden! Dass sie über spielerische Vorteile verfügen, haben sie bereits bewiesen.

73. Minute
Tor

Tor für ZSKA Sofia! Der eingewechselte Tiago Rodrigues wird nicht angegriffen an der Strafraumgrenze und versenkt den Ball präzise im Tor - keine Chance für Nikolic.

70. Minute

Der FCB wieder einmal etwas länger in Ballbesitz, schliesslich wird van Wolfswinkel gefoult. Der Freistoss von Stocker landet dann direkt in den Händen von Busatto.

68. Minute

Noch eine spektakuläre Szene von Sowe, dessen Fallrückzieher aber am Tor vorbei geht. Die Bulgaren sind jetzt vermehrt in der Offensive, das wird den Baslern Räume für Konter eröffnen.

66. Minute
Gelbe Karte

Mit Mazikou holt sich der dritte Bulgare die gelbe Karte ab.

65. Minute

Gefährliche Situation vor Nikolic, Sowe trifft den Ball aber nicht richtig bei seinem Seitfallzieher. Die Basler müssen wachsam bleiben.

63. Minute

Der Ball von Stocker findet den Kopf von van Wolfswinkel, der Niederländer kann ihn aber nicht aufs Tor drücken: Abstoss für die Bulgaren.

33 Kommentare
    michael thomas

    Bei einer nicht überraschenden Niederlage gegen Luzern, würde der Abstiegskampf schon früh beginnen. Ob diese Nicht-Mannschaft dazu mental bereit wäre, wage ich zu bezweifeln.