Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Alle gegen die SVP«Nicht der Moment für Experimente»

Karin Keller-Sutter, Bundesraetin und Vorsteherin der Justizdepartements. Fotos kostas maros, am 17.8.2020
Weiter nach der Werbung
71 Kommentare
Sortieren nach:
    Thomas Suark

    Die Ablehnung der Initiative befürwortet ein 11 - 12 Millionen Schweiz..Eine Schweiz die voll auf Wachstum setzt. Doch man erkennt allmählich, dass das Wachstum nur quantitativer Natur ist. Wäre es qualitativ: Müssten bei jährlich + 40'000 - 60'000 neue KK-Prämienzahler bzw. Serafe Gebühren Zahler die Preise doch endlich mal sinken. Es ist logisch, dass durch starke Zuwanderung die Binnenwirtschaft angeheizt wird..Alle müssen wohnen und alle kaufen beim Blaugelben furnierte Billigmöbel ein und kaufen anfänglich in Migros und Coop ein (bis die in Grenznähe wohnen, entdecken, dass es in D auch billiger geht...;-))..Doch ist ein solches Wachstum erstrebenswert? Ich meine ganz klar NEIN. Weshalb ich der Initiative klar zustimmen werde.