Zum Hauptinhalt springen

Sieben Tore in Vaduz

Gegen das nun schon seit fünf Partien sieglosen Vaduzer gelingt Sion ein deutlicher Auswärtserfolg.

Das vierte von sieben Toren: Sions Akolo überwindet Vaduz-Goalie Siegrist, Hasler kann nicht mehr helfen.
Das vierte von sieben Toren: Sions Akolo überwindet Vaduz-Goalie Siegrist, Hasler kann nicht mehr helfen.

Der FC Vaduz kommt in der Super League nicht vom Fleck. In der 10. Runde der Super League verlieren die Liechtensteiner gegen Sion 2:5. Die Entscheidung im Rheinpark fiel eine Viertelstunde vor Schluss als Philipp Muntwiler einen Schuss von Freddy Mveng so abfälschte, dass dieser den Weg an Torhüter Benjamin Siegrist vorbei zum 3:2 für die Gäste ins Tor fand. Ebenezer Assifuah sorgte mit seinen beiden Toren in der Schlussphase für den Endstand.

Der Gastgeber war vor 2750 Zuschauern gut in die Partie gestartet und lag nach den Treffern von Franz Burgmeier (19.) und Moreno Costanzo (30.), der einen Freistoss direkt verwandelte, zweimal in Führung. Den Wallisern gelang aber jeweils innerhalb von sechs Minuten wieder der Ausgleich.

Die Sittener setzten dank dem Sieg ihre positive Serie unter Trainer Peter Zeidler vor. Unter dem Deutschen verlor Sion noch keine Partie. Vaduz hat seit fünf Partien nicht mehr gewonnen.

Vaduz - Sion 2:5 (2:2)

Rheinpark, 2750 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 19. Burgmeier 1:0. 24. Konaté (Weitschuss) 1:1. 30. Costanzo (Freistoss) 2:1. 36. Akolo (Lüchinger) 2:2. 75. Mveng 2:3. 81. Assifuah (Konaté) 2:4. 88. Assifuah 2:5.

Vaduz: Siegrist; Hasler, Konrad, Grippo, Göppel; Stanko (78. Kukuruzovic), Muntwiler, Costanzo; Mathys; Burgmeier (73. Brunner), Turkes (87. Zarate).

Sion: Mitrjuschkin; Lüchinger, Zverotic, Ziegler, Pa Modou; Salatic, Adão; Carlitos (72. Assifuah), Karlen (61. Mveng), Akolo; Konaté (84. Sierro).

Bemerkungen: Vaduz ohne Baldinger, Felfel und Janjatovic (alle verletzt), Bühler, Strohmaier, Avdijaj und Schürpf (alle nicht im Aufgebot). Sion ohne Maceiras (gesperrt), Bia, Ndoye (beide verletzt), Gekas (rekonvaleszent), Follonier und Mboyo (beide nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 41. Salatic (Foul), 51. Burgmeier (Foul), 59. Adão (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch