Zum Hauptinhalt springen

Schiesserei in Militärspital entpuppt sich als Fehlalarm

In einem Spital in San Diego sollen laut einem Zeugen Schüsse gefallen sein. Die Polizei fand bei der Durchsuchung der Einrichtung aber keine Hinweise darauf.

Schiesserei im Gange?: Sicherheitskräfte vor dem Militärspital in San Diego. (26. Januar 2016)
Schiesserei im Gange?: Sicherheitskräfte vor dem Militärspital in San Diego. (26. Januar 2016)
Reuters
Schwer bewaffnete Einsatzkräfte sichern die Zufahrt zur Parkgarage.
Schwer bewaffnete Einsatzkräfte sichern die Zufahrt zur Parkgarage.
John Gastaldo, Keystone
Evakuierte warten geduldig auf die Rückkehr ins Spital.
Evakuierte warten geduldig auf die Rückkehr ins Spital.
John Gastaldo, Keystone
1 / 5

Die Warnung vor einem Schützen in einem US-Militärkrankenhaus hat sich als Fehlalarm herausgestellt. Nach Militärangaben wurden bei einer ersten Durchsuchung des Gebäudekomplexes der US-Marine im kalifornischen San Diego am Dienstag keine Hinweise auf einen Schützen oder ein Verbrechen gefunden.

**!ATTENTION!** An active shooter has just been been reported in building #26 at Naval Medical Center San Diego. All...Posted by Naval Medical Center San Diego (NMCSD) on Dienstag, 26. Januar 2016

Nach Mitteilung der Behörden soll ein Zeuge drei Schüsse im Keller eines Gebäudes gehört haben, in dem ein Fitnesscenter und Soldatenunterkünfte untergebracht sind. Patienten, Besucher und Angestellte des Naval Medical Centers waren aufgefordert worden, sich in Sicherheit zu bringen und das Gelände zu meiden.

AFP/dia

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch