Zum Hauptinhalt springen

Nach Unfall: Weiter Einschränkungen auf SBB-Strecke im Laufental

Nach einem tödlichen Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Zwingen ist der Bahnverkehr von Basel Richtung Biel weiter eingeschränkt – voraussichtlich bis zum 8. Dezember.

Bild: VQH
Bild: VQH

Ereignet hat sich der Unfall in der Nacht auf Sonntag. Um 23.45 Uhr wurde ein Mitarbeiter des Baustellenpersonals beim Bahnhof Zwingen von einem IC 51 erfasst. Der 29-jährige Angestellte einer Drittfirma wurde tödlich verletzt.

Zur Unfallursache machten die SBB am Dienstag keine neuen Angaben. Die Abklärungen durch die Baselbieter Staatsanwaltschaft und die Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes (Sust) seien im Gang.

Weil die Arbeiten auf der Baustelle nach dem Unfall gestoppt wurden, konnten sie nicht wie geplant bis am Montag um 04.40 Uhr abgeschlossen werden. Da die Baumaschinen und Fachkräfte inzwischen anderweitig eingesetzt werden mussten, ist mit dem Abschluss der Arbeiten in Zwingen erst in rund anderthalb Wochen zu rechnen, wie die SBB weiter mitteilten.

Da im Bahnhof Zwingen derzeit Züge nicht kreuzen können, gehen die SBB von Einschränkungen voraussichtlich bis zum 8. Dezember aus. Betroffen ist ab Mittwoch insbesondere die S3. Bei dieser mussten die Verkehrszeiten teilweise angepasst werden. Zudem hält ein Teil der Züge nicht in Duggingen.

Überdies verkehren die IC 51 fünf Minuten früher als üblich von Basel in Richtung Biel. Nach Angaben der SBB wurde der Online-Fahrplan angepasst.

sda/bor

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch