Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Gurlitt-Sammlung erstmals öffentlich zu sehen

Für das Publikum öffnen sich die Tore in Bern am Donnerstag und in Bonn am Freitag.
In einer Doppelschau geben das Kunstmuseum Bern und die Bundeskunsthalle Bonn erstmals Einblick in die Sammlung.
Die Doppelschau in Bern und Bonn will explizit auch die schwierigen Fragen vom Umgang mit Raubkunst, «entarteter Kunst» und Fluchtgut thematisieren.
1 / 9
Weiter nach der Werbung

Schillerndes Epos

Schwieriges Erbe

SDA/gef