Zum Hauptinhalt springen

EHC Basel in Rücklage

Die Basler Eishockeyaner verlieren die erste Partie der Halbfinal-Serie gegen Dübendorf auswärts 1:2.

Robin Rickenbacher
Der EHC Basel muss sich Dübendorf geschlagen geben – wie immer in der laufenden Spielzeit.
Der EHC Basel muss sich Dübendorf geschlagen geben – wie immer in der laufenden Spielzeit.
Florian Bärtschiger

Gross war die Freude bei den Basler Eishockeyanern über den erstmaligen Einzug in einen Playoff-Halbfinal seit der Saison 2004/05 gewesen. Der Druck sei weg, so hatte Sportchef Olivier Schäublin im Vorfeld der Partie gesagt. Ein Umstand, der dem Team dabei förderlich sein sollte, dem Playoff-Gegner Dübendorf gefährlich zu werden, gegen den alle vier bisherigen Saisonduelle verloren gingen. Auch im fünften Aufeinandertreffen gab es für die Basler kein neues Szenario. Der EHC verlor auswärts knapp aber verdient 1:2. Die Gastgeber waren vor allem in den ersten beiden Dritteln die bessere Mannschaft gewesen und hatten über die gesamten 60 Minuten mehr vom Spiel gehabt. Roman Hrabec gelang per Penalty das einzige Tor für das Team von Robert Othmann. Zu mehr als dem Anschlusstreffer reichte es den Gästen aber nicht mehr.

Dem EHC bietet sich bereits am Donnerstag die Chance, die Serie in der St.-Jakob-Arena auszugleichen (20.15 Uhr). Mut machen dürfte den Baslern, dass man bereits im Viertelfinal gegen Arosa die erste Partie verloren hatte – und anschliessend die Serie mit drei Siegen en suite für sich entscheiden konnte.

Dübendorf - EHC Basel 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)

Im Chreis. – 812 Zuschauer. – SR: Schober/Schiess, Wittwer. – Tore: 15. Hebeisen (Ausschluss: Hunziker) 1:0. 35. Leu 2:0. 44. Hrabec 2:1. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Dübendorf; 6mal 2 Minuten und 1mal 10 Minuten gegen Basel.

EHC Basel: Haller; Heughebaert, Hermkes, Maurer, Spies, Büsser, Steinmann, Hunziker, Rattaggi, Vogt, Seiler, Lehner, Sahli, Hrabec, Studer, Maurenbrecher, Kiss, Schir, Gfeller, Zwissler, Gröflin. – Basel ohne: Hagen, L. Valenza, Himelfarb, Schnellmann (alle krank), A. Valenza, Dietrich (beide verletzt), Spies (überzählig), Lanz (Olten) Schöni (SCB), Bertschy (Junioren).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch