Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Nati neu auf Platz 18

Die Schweiz rückt nach dem Sieg über Bulgarien in der Weltrangliste der Fifa wieder vor. Das Team von Otmar Hitzfeld machte zwölf Ränge gut und steht nun auf dem 18. Platz. Die Schweizer Gruppengegner verloren mit der Ausnahme von Wales (+27 Plätze) Plätze. Montenegro ist wieder hinter die Schweiz auf Platz 26 gefallen. Die Weltspitze hat Spanien zurückerobert, die Niederlande steht auf dem zweiten Platz. Uruguay (4.) bleibt die stärkste Mannschaft in Südamerika. Den grössten Sprung nach vorne gelang dem Team aus Estland, das 28. Ränge gewann und neu auf Platz 58 liegt. Moldawien dagegen ist die Mannschaft mit dem grössten Verlust. Gleich 34 Ränge fielen die Südeuropäer zurück und finden sich auf dem 122. Platz wieder. Die Weltrangliste: 1. Spanien (+1), 2. Niederlande (-1), 3. Deutschland (+1), 4. Uruguay (+1), 5.Portugal (+3). Ferner: 8. England (-4), 18. Schweiz (+12), 26. Montenegro (-7), 55. Bulgarien (-4), 90. Wales (+27).
1 / 9