Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

30 Prozent mehr MordeNew York wird von neuer Gewaltwelle erfasst

Zwischen Mord und Protest: Ein Polizeibeamter steht in New York bei einem Trauermarsch für ein Mordopfer im Einsatz. (16. Juli 2020)
Weiter nach der Werbung
Der Polizeisprecher Jason Wilcox hält ein Plakat hoch, auf dem eine Belohnung für Informationen über die Mörder von Anthony Robinson ausgeschrieben ist.

64 Schussopfer an einem Wochenende

Chicago könnte 2020 die höchste Mordrate seit über 20 Jahren erreichen.

Die Mordrate steigt: Das Fahrrad eines 37-jährigen Mannes, der im Westen Chicagos auf offener Strasse erschossen wurde, liegt am Boden. (26. Juli 2020
Vom Präsidenten geschickt: Schwerbewaffnete Einsatzkräften gehen mit Tränengas und Gewalt gegen Demonstranten in Portland vor. (25. Juli 2020)

Häftlinge wurden wegen Covid-19 vorzeitig entlassen

«Die Zahl der auf Bewährung Entlassenen, die an Schiessereignissen oder Morden beteiligt waren, liegt auf einem 15-Jahres-Hoch.»

NYPD
Soll bis 2026 geschlossen werden: Die Gefängnisinsel Riskers Island liegt im Stadtteil Bronx.

«Sie versagen Anführer zu sein, und sie fallen den Männern und Frauen dieser Polizeibehörde in den Rücken.»

Dermot Shea, Chef des NYPD
Landesweite Wut: Ein Auto der New Yokrer Polizei wurde von Demonstranten der «Black Lives Matter»-Bewegung im Stadtteil Brooklyn in Brand gesetzt. (30. Mai 2020)

SDA

56 Kommentare
Sortieren nach:
    Gregor Trutzner

    Chicago, ja. Ein enormes Gewaltproblem. Übrigens 90% der Morde finden innerhalb der "black community" statt.