Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Israel forciert BautätigkeitNeue Strassen bringen neue Siedler ins Westjordanland

Soldaten gehen gegen Palästinenser vor, die im Westjordanland gegen den israelischen Siedlungsbau protestieren.
Weiter nach der Werbung

«Autobahn zur Annexion»

«Wir nehmen unseren Fuss nicht vom Gas, wir setzen auf eine De-facto-Souveränität.»

Israels Verkehrsministerin Miri Regev
Dank guter Anbindung faktisch ein Vorort von Jerusalem: Eine israelische Siedlung im Westjordanland.

Die «Vororte» wachsen rasant

38 Kommentare
Sortieren nach:
    Iain Campbell

    Hierunter macht H. Büchli wiederholten Anspruch auf eine Abstimmung des Völkerbunds aber ignoriert geflissentlich unzählige neuere Resolutionen der UNO. Fakt ist und bleibt, dass Israel die Palästinensern ihrem Land beraubt und ihre Lebensgrundlage zerstört, Strassen für israelische "Siedler" baut und die Armee mit Häuser-Plattmachen beauftragt. Dies alles ist schlicht illegal, auch gemäss der zweifelhaften israelischen Rechtsprechung.

    Diese Armee schiesst schart auf unbewaffnete Demonstranten. Die Liste der israelischen Verbrechen geht weiter.

    Israel ist ein Unrechtstaat, und dies ist für alle, die die Augen nicht schliessen, klar zu sehen.

Mehr zum thema