Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Arachnophobie-Albtraum in AustralienNach der Überschwemmung kommt die «Spinnen-Apokalypse»

Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
Die Netze spannen sich über Pfosten und Bäume. Die schwarzen Punkte sind Abertausende Spinnen. Wer diese nicht noch genauer sehen will, sollte jetzt aufhören zu scrollen.

Die Spinnen heben ab

Die Netze spannen sich über Bäume – und darauf hocken Tausende Spinnen.
Auf den Netzen krabbeln neben den Spinnen auch etliche Insekten herum, die ebenfalls vor dem Hochwasser geflüchtet sind. Es dürfte ein Festschmaus sein.

Masse der Spinnen wird sichtbar

Wenn es leicht winde, sähen die Netzteppiche aus wie Wellen im Meer, sagen Einheimische. Mit dem Unterschied, dass darauf nicht Menschen, sondern Tausende Spinnen surfen.
Und hier noch die Nahaufnahme: Spinnen über Spinnen, zum Glück sind Massenveranstaltungen in Australien bereits wieder erlaubt.
11 Kommentare
Sortieren nach:
    Tom

    Christo brächte das nicht besser zustande.