Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tiefenwärme für die Stromproduktion Nach der Pleite von Basel besteht grosse Hoffnung im Jura

Das Desaster von Basel soll sich im Jura nicht wiederholen: Das Basler Geothermie-Bohrloch wurde 2011 verschlossen. Die Stimulation des Untergrunds verursachte 2006 in Basel ein Erdbeben. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin