Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Neue China-StrategieNach den kritischen Tönen gegen China verlangt Mitte-links jetzt Taten

Mehr Klartext zu China: Aussenminister Ignazio Cassis im Jahr 2018 in Peking.
Weiter nach der Werbung

Bundesrat will Brücken bauen

«Besser ein schwieriger Dialog als gar kein Dialog.»

Aussenminister Ignazio Cassis

Wirtschaft versus Werte

Parlamentarier wollen mehr

Massnahmen gegen Zwangsarbeit

Bundesrat soll Genozid anprangern

Chinas Einfluss an den Universitäten

Sanktionen gegen China

Chinesische Überwachung in der Schweiz

Auch Firmen sollen aktiv werden

58 Kommentare
Sortieren nach:
    Ronnie König

    So wie die Schweiz laviert, so versuchte sie die Corona-Geschcihte in den Griff zu bekommen, so machte man in der Finanzwelt grobe Fehler und am Ende fiel gar das Bankgeheimnis. Ich empfehle Bern hier mehr für die Menschenrechte und weniger für die Wirtschaft zu tun. Das wird uns zwar Einbussen bescheren, aber auf Dauer Peking mehr Probleme bereiten. Und vor allem es ist deren Gesicht das verloren gehen soll, nicht unseres bei halber Sache.