Zum Hauptinhalt springen

Moment malMuss Maya Graf ihre Waffe abgeben?

Ein amtliches Schreiben der Kreiskommandanten von Basel-Stadt und Basel-Landschaft an die Ständerätin gibt Rätsel auf.

Zum Lachen: Die Militärdirektion fordert die Baselbieter Ständerätin Maya Graf auf, Unmögliches zu vollbringen.
Zum Lachen: Die Militärdirektion fordert die Baselbieter Ständerätin Maya Graf auf, Unmögliches zu vollbringen.
Foto: Christian Jaeggi

Die Baselbieter Ständerätin Maya Graf hat kürzlich Post bekommen. Absender: das Amt für Militär und Bevölkerungsschutz in Liestal. Oberst Alfred Wiedmann und Major Michael Feller, die Kreiskommandanten der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt, informierten die Politikerin in einem Brief darüber, dass die militärische Entlassungsfeier 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden müsse.

So weit, so gut. Allerdings enthält das Schreiben schon in der ersten Zeile einen kleinen Fauxpas: Es ist an Maja Graf gerichtet, Maja mit J geschrieben. Da können wir leider vor den Autoren nicht in Achtungstellung gehen, selbst wenn diese zu ihrer Verteidigung anführen würden, Namen seien Glückssache.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.