Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Deutliches Votum des LandratsMütter von Neugeborenen sollen politisieren dürfen

Geniesst mit ihrem Anliegen grossen Rückhalt: GLP-Landrätin Regula Steinemann.
Weiter nach der Werbung

«Über kurz oder lang lohnt es sich zu prüfen, ob eine Stellvertreterlösung eingeführt werden kann.»

Regula Steinemann
1 Kommentar
Sortieren nach:
    Tim Meier

    Die Gegenstimmt liegt richtig. Der bezahlte Mutterschaftsurlaub ist dafür gedacht, dass die Mutter Zeit für das Kind hat. Batzen und Weggli geht nicht. Oder geht's nur darum, die Sitzungsgelder einkassieren zu können, so wie das einzelne Politiker während der Corona-Krise verlangten?