Zum Hauptinhalt springen

Extraterrestrischer Helikopter-FlugMorgen landet der Mars-Heli auf dem Roten Planeten

Wird nicht ferngesteuert, denn ein Signal zwischen Mars und Erde braucht dafür zu lange: Mars-Helikopter «Ingenuity» wird selbständig durch die sehr dünne Atmosphäre des äusseren Nachbarplaneten fliegen.
Hat zwei Rotoren und wiegt nur knapp zwei Kilo: «Ingenuity», hier ein Modell, muss in einer Atmosphäre fliegen können, die nur ein Prozent so dicht ist, wie die irdische.

90-Sekunden – länger als der erste Flug auf der Erde

In Zukunft könnten Helikopter Material zu Mars-Stationen bringen. Blick auf den Rover «Perseverance», der den 49 Kilometer breiten Jezero-Krater durchqueren soll.

Heli hat kein wissenschaftliches Ziel

SDA/oli

4 Kommentare
    Christian Brändle

    Wir fliegen auf fremde Planeten und zerstören den eigenen mutwillig.

Mehr zum thema