Zum Hauptinhalt springen

In der Stube – und draussenMit dieser Musik wird das Laufen zum Genuss

Wir präsentieren die besten Songs für die Joggingrunde. Sie haben bessere Vorschläge? Dann schreiben Sie ihre Tipps ins Kommentarfeld.

Selten sah man so viele Läufer auf den Strassen wie in den letzten Wochen.
Selten sah man so viele Läufer auf den Strassen wie in den letzten Wochen.
Simon Dawson (Reuters)

«Eye of the Tiger» (Survivor)

Sylvester Stallone hatte nur eine Vorgabe: Der Song soll einen starken Beat haben. Was die Band Survivor dann für «Rocky III» zusammenbastelte, wurde zu einer Hymne für alle Kämpfer. Die Bässe sollen den Box-Schlägen entsprechen (links – links, rechts, links). Und sie treiben uns auch dann aus dem Haus, wenn wir eigentlich gar nicht in Stimmung fürs Jogging sind.

«Smells Like Teen Spirit» (Nirvana)

Der Anfang ist geschafft, nun brauchen wir einen Rhythmus, der uns vorwärtsträgt. Nirvanas Gitarrenriffs kommen da gerade recht. In «Smells Like Teen Spirit» gibt es ruhigere Momente für lockeres Traben, aber auch harte Beats, die uns pushen, wenn wir mal kurz etwas aus dem Tritt geraten.

«Lose Yourself» (Eminem)

Inzwischen sind wir im Flow, die Beine laufen von selbst, der Kopf fühlt sich frei. Es ist Zeit für Eminem und seinen «8 Miles»-Song «Lose Yourself». Wir verlieren uns in der Musik und in unserem eigenen Rhythmus.

«Can’t Hold Us» (Macklemore & Ryan Lewis)

Jetzt sind wir nicht mehr aufzuhalten. «This is the moment», «We'll fight till it's over», «The ceiling can't hold us». Passendere Textzeilen gibt es für diese Phase nicht, deshalb ist nun «Can’t Hold Us» Pflicht.

«We Are the Champions» (Queen)

Entkräftet biegen wir in unsere Strasse ein. Die Kilometer sind bezwungen, der innere Schweinehund besiegt und wir haben uns die grösste Sport-Hymne der Geschichte verdient: «We Are the Champions» von Queen. Ein Song für Welt- und Europameister, Olympiasieger und alle entkräfteten Jogger dieser Welt.