Zum Hauptinhalt springen

Schauplatz vom «Coronadialog»Missmut, Masken und Buhrufe gegen Daniel Koch

In der Samsung Hall feierte Reto Brennwalds Doku «Unerhört!» Premiere. Der Film zog viele Skeptiker der Corona-Massnahmen an – aber nicht nur.

Besucher anlässlich der Filmpremiere «Unerhört» von Reto Brennwald, aufgenommen am 23. Oktober 2020 in der Samsung Hall in Dübendorf.

Foto: Michele Limina
Besucher anlässlich der Filmpremiere «Unerhört» von Reto Brennwald, aufgenommen am 23. Oktober 2020 in der Samsung Hall in Dübendorf.

Foto: Michele Limina

Ein junger Mann mit langen Rastazöpfen, neben ihm ein Senior, der an Buchhalter Nötzli erinnert. Hinter ihnen zwei Frauen in High Heels und knallengen Kleidern, die aussehen, als ob sie vor einem Nachtclub anstehen. Es war ein seltsam durchmischtes Völklein, das sich am Freitagabend vor der Samsung Hall im zürcherischen Dübendorf mit QR-Codes abmühte, um Einlass an die Veranstaltung «Coronadialog on Tour» zu bekommen.

Die Gruppierung Coronadialog wurde kürzlich gegründet, die Initianten sind Unternehmer und Ärzte. Ihnen gemeinsam ist eine Skepsis gegenüber den Corona-Massnahmen. Insbesondere den Lockdown verdammen sie. Der Anlass in der Samsung Hall sollte mit der Premiere von Reto Brennwalds Dokfilm «Unerhört!» und einem Podium «offene Fragen» in der Corona-Debatte beantworten. «Corona-Skeptiker feiern eine Party», titelte der «Blick» im Vorfeld.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.