Zum Hauptinhalt springen

Ein besonderes Debüt«Mein Portugiesisch ist nicht wirklich Weltklasse»

Timm Klose spielt beim 1:2 bei den Young Boys erstmals im Dress des FC Basel.

Timm Klose (links) kam in dieser Szene, als Elia das zweite YB-Tor erzielte, einen Schritt zu spät.
Timm Klose (links) kam in dieser Szene, als Elia das zweite YB-Tor erzielte, einen Schritt zu spät.
Foto: Peter Klauzner (Keystone)

32-jährig musste der Basler Timm Klose werden, um erstmals für den FCB aufzulaufen. Beim 1:2 gegen die Young Boys gab der Neuzugang in der Innenverteidigung seinen Einstand.

Timm Klose, Sie haben sich Ihr Debüt wohl anders vorgestellt?

Gewiss. Ich bin enttäuscht, dass wir verloren haben. Aber ich bin auch stolz, nun für den FCB spielen zu dürfen. Er ist mein Herzensclub.

Waren Sie vor der Partie nervös?

Nein, ich bin ja bereits 32. Aber angespannt war ich. Denn es waren einige Emotionen mit im Spiel und zwar vor und während der Partie. Weil Familie und Freunde daheimsassen und am Fernseher die Partie verfolgten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.