Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Tausende Fälle untersuchtMaduro ist für Verbrechen persönlich verantwortlich

Geht gegen Gegner mit eiserner Hand vor: Nicolas Maduro.
Weiter nach der Werbung

Guaidó: «Maduro ist ein Verbrecher»

Töten ohne Mitleid

SDA

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Marian Skalicky

    Man sieht schon am Namen der "UNO Kommission" wessen Hörige diesen Unsinn verfasst haben.Die Klerofaschisten sollten lieber die Verbrechen von Pinochet bis Jeannine Anez untersuchen.Es ist nun interessant dass die Weltgemeinschaft und das ist die UNO, nicht die NATO, Nicolas Maduro anhörte und nicht den Despoten Guaido, den nicht mal die eigenen unterstützen.Er hat die UNO eingeladen, die Wahlen vom 6.12. zu kontrollieren.Schon Jimmy Carter sagte, dass diejenige von Hugo Chavez nicht hätte demokratischer sein können.Er war wohl nicht vom KGB.