Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Französische StreitkräfteMacron verkündet Tötung von IS-Anführer von Sahara-Ableger

«Dies ist ein weiterer grosser Erfolg in unserem Kampf gegen terroristische Gruppen in der Sahelzone»: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. (Archivbild)
Weiter nach der Werbung

AFP/chk

5 Kommentare
Sortieren nach:
    B.Kerzenmacherä

    In Kamerun hat Präsident Paul Biya das Problem mit einer Spezialeinheit gelöst, die ihm direkt unterstellt ist, dem Bataillon d'intervention rapide. Sie wird wesentlich besser bezahlt und ausgerüstet als das reguläre Militär und vergoldet als unkorrumpierbar. Ihr erster Kommandeur, Colonel Avi Sirvan, hatte "Open Cheque beim Präsidenten und es wurde vieles an einzigartiger Spitzenware angeschafft, bis hin zu Kampfhubschraubern.

    Colonel Avi war Israeli, und das BIR wird von ehemaligen israelischen Offizieren und Unteroffizieren geführt. Der Ausbildungsstand liegt erheblich über dem anderer afrikanischer Einheiten. entschlossen sie im Norden des Landes sind, hat man Boko Haram nicht mehr in Kamerun gesehen. Leider kam Colonel Avi bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Der jetzige Kommandant ist von der israelischen Fernspäh - Einheit. Dass sterben Einsätze des BIR nicht immer friedlich abgehen, liegt in der Natur der Sache.