Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: Hypotheken-WechselLohnt sich ein vorzeitiger Ausstieg?

Unser Experte sagt, was es bei der vorzeitigen Kündigung einer Festhypothek zu beachten gilt.

Happige Entschädigung, entspannte Zinsprognose: Eigenheimbesitzer haben derzeit keinen Grund zur Eile.
Happige Entschädigung, entspannte Zinsprognose: Eigenheimbesitzer haben derzeit keinen Grund zur Eile.
Illustration: Christina Baeriswyl

Die Aussicht auf eine Festhypothek von unter 0.5 Prozent auf fünf bis acht Jahre finde ich sehr interessant. Unsere bisherige Festhypothek mit einem Zinssatz von 2 Prozent auf zehn Jahre läuft im Oktober 2023 aus. Was raten sie uns betreffend der vorzeitigen Kündigung der bisherigen Hypothek von 300000 Franken? Lohnt es sich, diese zu kündigen und die Vorfälligkeitsprämie zu bezahlen? Wie sähe der Steuereffekt aus? Wir sind verheiratet und haben zwei Kinder. Leserfrage von T.D.

Tatsächlich bewegen sich die Zinsen derzeit auf einem extrem tiefen Niveau. Die aktuelle zweite Coronawelle mit den vielen wirtschaftlichen Unsicherheitsfaktoren sorgt dafür, dass die Zinsen auf dem historischen tiefen Niveau verharren. Wegen den stark ansteigenden Ansteckungen in Europa und den damit verbundenen grossen ökonomischen Risiken hat die Europäische Zentralbank signalisiert, dass sie im Dezember eine weitere geldpolitische Lockerung vornehmen könnte. Dies hat immer auch Folgen für uns in der Schweiz, denn die Schweizerische Nationalbank ist wegen dem Franken-Euro-Verhältnis stark von der Geldpolitik der Europäer abhängig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.