Zum Hauptinhalt springen

Die FCB-Spieler in der EinzelkritikLindner sammelt Punkte im Duell um die Nummer 1

Der Basler Torhüter hat mit seinen Paraden einen grossen Anteil daran, dass der FCB beim 1:0 gegen Servette zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor bleibt. Die Einzelkritik.

Torhüter Heinz Lindner war beim 1:0 gegen Servette der beste Basler.
Torhüter Heinz Lindner war beim 1:0 gegen Servette der beste Basler.
Foto: Daniela Frutiger (Freshfocus)

Heinz Lindner: 6

Bestreitet sein viertes Spiel in Folge, während Nikolic zumindest wieder auf der Tribüne sitzt. Von dort sieht der Serbe, wie Lindner im Rennen um die Nummer 1 im FCB-Tor fleissig Punkte sammelt: Zeigt zu Beginn zwei wichtige Paraden gegen Stefanovic (6.) und Schalk (10.). Sein Reflex gegen Schalk nach der Pause ist ganz stark (57.) und seine Flugeinlage gegen Valls (87.) sichert dem FCB das erste Spiel ohne Gegentor.

Silvan Widmer: 4,5

Nach überstandener Corona-Pause absolviert er sein 100. Spiel für den FC Basel. Es ist eines, in dem er vor der Halbzeit nicht viel über seine Seite zulässt, sich aber auch nur selten über die Mittellinie traut. Das ändert sich in der zweiten Halbzeit, in der er häufiger mit Zhegrova kombiniert. Seine beste Torchance vereitelt Servette-Goalie Frick nach einer Ecke (69.).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.