Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Legendärer FBI-Boss und sein Geheimwissen gegen Feinde

Erpressung gehörte zur Amtsführung des berüchtigten FBI-Chefs: J. Edgar Hoover (Mitte) im Gespräch mit Präsident John F. Kennedy – und daneben Justizminister Robert Kennedy (1961). Foto: JFK Library

Personendossiers als Machtinstrument

Als Hoover 1972 im Amt verstarb, tauchten über 1600 «offizielle und vertrauliche» Dossiers auf.

Donald und Melania Trump vor der Abreise nach Saudiarabien: Laut einem Medienbericht bereiten sich Anwälte des Weissen Hauses aktuell auf ein mögliches Amtsenthebungsverfahren vor. (19. Mai 2017)
Hatten intensive Gespräche: Russlands Aussenminister Sergei Lawrow, links, der russische Diplomat Sergei Kislyak, rechts, und US-Präsident Donald Trump. (10. Mai 2017)
Der frühere US-Präsident Barack Obama (l.) hat James Comey eingestellt. (28. Oktober 2013)
1 / 35

Kampagnen gegen Martin Luther King und Linke

Für FBI-Kenner Weiner war Hoover nicht nur ein Rassist und Ideologe, sondern auch ein genialer Bürokrat.

FBI-Informant «Deep Throat»