Zum Hauptinhalt springen

Ein Hoch auf die Tough Guys

Sabine Reber schreibt über die Eigendynamik im Garten.

Gelegentlich ist man ja bei aller Liebe für seltene und heikle Pflanzen froh um alles, was selbst wächst, zum Beispiel, wenn man wie ich diesen Sommer mit einer Diskushernie darniederliegt und wochenlang aus dem Liegen kaum mehr hoch- oder jedenfalls nicht in eine dem Jäten dienliche Bückhaltung kommt. Nun geht es wieder einigermassen, und ich mache mich daran, zu vermehren, was sich auch ohne meine Hilfe und trotz Sauwetter bewährt hat. Unter den mehrjährigen Stauden gibt es nämlich einige ausgesprochene Tough Guys, sie sind die Helden meines so gar nicht heldenhaften Gartensommers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.