Zum Hauptinhalt springen

Wie chinesische Touristen in Thailand für Unmut sorgen

Chinas erfolgreichster Kinofilm spielt an einer thailändischen Uni. Die wird der Touristenscharen, die an den Drehort pilgern, nicht mehr Herr. Doch nicht nur dort sorgen die neuen Reiseweltmeister für heftige Kritik.

Die Sicherheitsmassnahmen mussten aufgrund der vielen Besucher deutlich verschärft werden: Chinesische Touristen an der Universität Chiang Mai in Thailand. (30. März 2014)
Die Sicherheitsmassnahmen mussten aufgrund der vielen Besucher deutlich verschärft werden: Chinesische Touristen an der Universität Chiang Mai in Thailand. (30. März 2014)
AP Photo/Apichart Weerawong
Hier spielt auch «Lost in Thailand», eine sehr bekannte chinesische Komödie: Chinesische Touristen auf einer Rundfahrt über das Gelände der Universität in Chiang Mai. (30. März 2014)
Hier spielt auch «Lost in Thailand», eine sehr bekannte chinesische Komödie: Chinesische Touristen auf einer Rundfahrt über das Gelände der Universität in Chiang Mai. (30. März 2014)
AP Photo/Apichart Weerawong
«Es wird Jahre dauern, bevor sie sich besser benehmen», sagt Buchautorin Wang Yunmai: Chinesische Touristen kaufen Eintrittkarten für eine Tour durch die Universität von Chiang Mai. (30. März 2014)
«Es wird Jahre dauern, bevor sie sich besser benehmen», sagt Buchautorin Wang Yunmai: Chinesische Touristen kaufen Eintrittkarten für eine Tour durch die Universität von Chiang Mai. (30. März 2014)
AP Photo/Apichart Weerawong
1 / 7

«Kein Zutritt!» Normalerweise herrscht auf dem Campus der thailändischen Chiang-Mai-Universität eine eher entspannte Stimmung, aber jetzt wurden die Sicherheitsmassnahmen verschärft. Allerdings rechnet man nicht mit Terroristen, sondern nur mit chinesischen Touristen. Auslöser des Ansturms hier ist »Lost in Thailand«, eine chinesische Komödie aus dem Jahr 2012, die auch auf dem Campus spielt und zur bislang erfolgreichsten Eigenproduktion in der Geschichte des chinesischen Kinos wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.