Zum Hauptinhalt springen

Petite Arvine: Die salzige Prinzessin

Schweizer Weine im Fokus: Die Rebsorte Petite Arvine ist ein heikles Pflänzchen und schwierig zu pflegen. Gerade deshalb entstehen daraus Weine, die zu den besten der Schweiz gehören.

Jan Graber
Reich an einer der besten Weissweintrauben: Die Petite Arvine gedeiht am besten im Wallis bei Martigny.
Reich an einer der besten Weissweintrauben: Die Petite Arvine gedeiht am besten im Wallis bei Martigny.
Olivier Maire/photo-genic.ch

Sie gleicht einer Diva, mit einem harten Kopf, den sie immer mal wieder beweisen muss. Und sie ist schwierig zu erobern: die Prinzessin unter den Schweizer Rebsorten – die Petite Arvine. Die weisse Traube liefert jedoch Weissweine, die zu den edelsten und charaktervollsten der Schweiz gehören.

Vom hässlichen Entlein...

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen