Zum Hauptinhalt springen

Wasserpark soll Touristen ins Tessin locken

Der «modernste Wasserpark Europas»: Eine neue Attraktion wertet das Freizeitangebot im Tessin auf. Das Splash&Spa soll in Zukunft 350'000 Besucher pro Jahr anlocken.

Rauschende Party: Zwei junggebliebene Herren vergnügen sich auf einer Rutsche des Splash&Spa in Rivera, Tessin. (15. Juni 2013)
Rauschende Party: Zwei junggebliebene Herren vergnügen sich auf einer Rutsche des Splash&Spa in Rivera, Tessin. (15. Juni 2013)
Karl Mathis, Keystone
Ein Riesenspass: Das grösste Wellnessbad Europas in der Aussenansicht. (15. Juni 2013)
Ein Riesenspass: Das grösste Wellnessbad Europas in der Aussenansicht. (15. Juni 2013)
Karl Mathis, Keystone
Wasser mit Sprudel: Auf dem Dach des Komplexes befindet sich ein Whirlpool. (13. Juni 2013)
Wasser mit Sprudel: Auf dem Dach des Komplexes befindet sich ein Whirlpool. (13. Juni 2013)
Karl Mathis, Keystone
1 / 6

Die Promotoren des neuen Wasserparks Splash&Spa sprechen vom «modernsten Wasserpark Europas». Jahrelang wurde gebaut, um die 10 000 Quadratmeter grosse touristische Anlage in Rivera, am Scheitelpunkt zwischen Nord- und Südtessin, zu erstellen. Entstanden ist neben der Talstation der Monte-Tamaro-Kabinenbahn ein futuristisches Gebilde aus Kuppeln und Röhren.

Die grösste Kuppel des Wasserparks überdeckt ein Wellenbad, ein Becken mit Poolbar sowie einen Kinderbereich mit Rutschen und interaktiven Düsen. Dazu ein Restaurant mit Zugang zur Dachterrasse. Über drei Stockwerke verteilt gibt es zudem eine grosszügige Saunalandschaft, einen orientalischen Hamam, Behandlungsräume für Massagen und Anwendungen.

«Dieses Projekt ist extrem wichtig»

Splash & Spa will so etwas wie das Alpamare der Südschweiz werden. Dabei hat man neben den Einheimischen und Deutschschweizer Kunden vor ­allem auch die italienische Klientel im Visier. Mit 350'000 Besuchern pro Jahr sind die Business-Ziele hoch gesteckt.

«Dieses Projekt ist extrem wichtig, um weniger stark vom Wetter abhängig zu sein», sagt Rocco Cattaneo, Präsident der Betreibergesellschaft Splash & Spa Tamaro SA. Die Gesellschaft fand mit der Credit-Suisse-Anlagestiftung Real Estate Switzerland einen potenten Investor. Rund 100 Millionen Franken beträgt das Investitionsvolumen.

«Strahlkraft über den Gotthard»

«Das Angebot im Tessin wird mit dieser Attraktion zweifellos aufge­wertet», sagt Elia Frapolli, Direktor von Ticino Turismo. Insgesamt spiele das Element Wasser im Tessiner Tourismus eine wichtige Rolle. Seen und Flüsse bilden laut Frapolli seit jeher einen elementaren Bestandteil des touristischen Angebots: «Insofern passt Splash & Spa Tamaro sehr gut ins Gesamtbild.»

Alessandro Stella, Direktor des Ente Turistico del Luganese, betont, der ­Wasserpark sei weit mehr als eine willkommene Schlechtwetter-Alternative: «Er ist ein touristischer Leuchtturm, dessen Strahlkraft weit über den Gotthard hinaus- respektive bis weit nach Italien hineinreichen wird.» Nicht nur dank Splash & Spa Tamaro erfährt das Wellness-Angebot im ­Tessin dieses Jahr einen qualitativen Quantensprung. Am 6. Juli wird auch der Lido Locarno mit neuen Wellness-Angeboten eröffnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch