Zum Hauptinhalt springen

Das grosse Schaulaufen von Ascot

Wie jedes Jahr hat sich die britische Elite am Ring von Ascot versammelt, um die blaublütigsten Pferde der Welt laufen zu sehen. Doch für manche ist der Sport hier Nebensache.

Genau 199 Jahre ist es her, dass die edelsten Pferde der Welt erstmals über die Bahn von Ascot liefen. Es war die Königsfamilie, die Windsors, die das Rennen südlich ihrer Heimatlande erstmals organisierte. Bis heute steht das Royal Ascot unter der Schirmherrschaft der Windsors. Auch von seinem Glanz hat es nichts eingebüsst: Die Gäste richten sich mit Sorgfalt her, und die jeweils zur Schau getragenen Hüte werden in den grössten Zeitungen des Landes bewertet. Besonders beliebt sind dieses Jahr «Fascinators» – filigrane Gebilde, mehr Gesteck als Hut. Sehen sie selbst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch