Zum Hauptinhalt springen

Bös gestürzt

Gestern ist die Fashion Week in New York zu Ende gegangen. Auf den Laufstegen gabs gleich mehrere Zwischenfälle.

Bella Hadid nach dem Sturz bei Michael Kors.
Bella Hadid nach dem Sturz bei Michael Kors.
Keystone

Die erfolgreichen Hadid-Schwestern Gigi und Bella sind überall. Als Models auf Magazincovers, in den Kampagnenbildern grosser Modehäuser – und an der New York Fashion Week. So erfolgreich wie die beiden ist momentan niemand. Und dann das: Bella Hadid stürzt am letzten Tag der Modewoche bei Michael Kors auf Plattform-High-Heels.

Auf Instagram postete sie danach nur den Moment vor dem Fall.

Weniger eitel war da das holländische Model Kiki Willems: Als sie sich dieses Jahr bei Marc Jacobs gekonnt wieder in Position brachte, teilte sie es mit ihren Followern. So macht man das.

Zurück nach New York: Kanye Wests New Yorker Yeezy-Modeschau war ein Desaster: Der Musiker und Designer liess seine Gäste stundenlang in brütender Hitze warten, während die auf der Strasse gecasteten Models, welche bereits vor der Show in der Sonne zu stehen hatten, reihenweise zusammenklappten. Als die Show schliesslich (mit Profimodels) begann, wollten dann die Schuhe nicht so richtig.

Und weils immer wieder schön ist: Naomi Campbells legendärer Sturz bei Vivienne Westwood 1993.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch