Zum Hauptinhalt springen

Ästhetik der Zerstörung

Hurrikan Sandy hinterlässt eine Schneise der Verwüstung. Und eindrückliche Bilder.

Hart getroffen: Am Donnerstag konnten viele Bewohner erstmals wieder in ihre Viertel an der US-Ostküste zurückkehren. Einige fanden nur kleine Schäden vor, andere standen vor dem Nichts.
Hart getroffen: Am Donnerstag konnten viele Bewohner erstmals wieder in ihre Viertel an der US-Ostküste zurückkehren. Einige fanden nur kleine Schäden vor, andere standen vor dem Nichts.
Jason DeCrow, Keystone
Unterschätzt: Ein Notfalldamm kann den Naturgewalten des Hurrikans Sandy nicht standhalten und bricht.
Unterschätzt: Ein Notfalldamm kann den Naturgewalten des Hurrikans Sandy nicht standhalten und bricht.
Leonard Wiggins, Keystone
Das wird teuer: Laut ersten Schätzungen könnte sich der von Sandy verursachte Schaden auf bis zu 50 Milliarden Dollar belaufen.
Das wird teuer: Laut ersten Schätzungen könnte sich der von Sandy verursachte Schaden auf bis zu 50 Milliarden Dollar belaufen.
Steve Nesius, Reuters
1 / 16

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch