Zum Hauptinhalt springen

Pizzaessen in Neapel, Freinacht in Berlin

Die Fluglinie Easyjet nennt 50 Aktivitäten auf dieser Welt, die man erlebt haben sollte. Auch zwei Schweizer Orte finden Einzug in die Liste. Wenig überraschend: Beide liegen in den Bergen.

Der Besuch des 2000 Jahre alten Tempels Petra wird von den Verfassern als viertbestes Ereignis genannt. Die verlassene Felsenstadt im heutigen Jordanien war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Wegen ihrer Grabtempel, deren Monumentalfassaden direkt aus dem Fels gemeisselt wurden, gilt sie als einzigartiges Kulturdenkmal.
Der Besuch des 2000 Jahre alten Tempels Petra wird von den Verfassern als viertbestes Ereignis genannt. Die verlassene Felsenstadt im heutigen Jordanien war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Wegen ihrer Grabtempel, deren Monumentalfassaden direkt aus dem Fels gemeisselt wurden, gilt sie als einzigartiges Kulturdenkmal.
Reuters
1 / 1

Wo muss der sogenannte Easyjetset unbedingt mal hin? Das Magazin des britischen Billigfliegers Easyjet, «The Traveller», hat in seiner Novemberausgabe die 50 tollsten Dinge, die man mit einem Flugticket erleben kann, gekürt («The 50 Greatest Things You Can Do (With a Plane Ticket)»).

Natürlich will die Airline vor allem Flüge verkaufen, aber interessant ist die Liste dennoch. Vorschläge sind etwa: Montpellier und ein Ritt durch die Camargue (Platz 41) oder via Neapel für die beste Pizza der Welt (Platz 40) oder das vom Vesuv zerstörte Pompeji (Platz 18). Auch Ziele in der Schweiz kommen vor: Auf Platz 22 rangiert eine Aktivität, die gemäss den Verfassern der Easyjet-Broschüre in Zürich stattfinden soll. Wer sich durch den Text liest, stellt aber fest: Die Autoren brillieren nicht gerade mit geografischen Kenntnissen. Was jetzt folgt, ist ein Werbetext über die Jungfrau-Bergregion, und die liegt bekanntlich im Berner Oberland. Auf jeden Fall heisst es da: «Spüren Sie den Wind in Ihrem Gesicht.» Dazu müsse man lediglich auf einen der Berge Eiger, Mönch und Jungfrau steigen und von dort das unglaubliche Panorama geniessen.

Genf auf Rang 19

Auf Rang 19 gar befindet sich die Skiregion um Genf. Mit dem Mont-Blanc-Skipass sei es möglich, an einem Tag in drei verschiedenen Ländern Wintersport zu treiben, schreibt das Portal.

Auch an der Spitze liegt eine mögliche Aktion in Deutschland: Auf Platz fünf wird ein Tanzwochenende im Berliner Club Berghain vorgeschlagen – höher platziert sind nur die verlassene Felsenstadt Petra in Jordanien, Tauchen an der Küste der Mittelmeerinsel Malta, die geheimnisvollen Tempel im ägyptischen Luxor und eine Fahrt in die Magmakammer des isländischen Vulkans Thrihnukagigur, 120 Meter unter der Erde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch