Zum Hauptinhalt springen

Ich, ohne Stil

Als ich in der Schule war, trugen wir alle die Levi Strauss 501. Die heutige Mom-Jeans nannten wir hingegen herablassend Rüebli-Hose.

MeinungNina Jecker
Sie macht die Beine kürzer, die Hüften breiter und den Hintern zur Birne – die Mom-Jeans tut nicht viel für uns, aber wir lieben sie trotzdem gerade heiss.
Sie macht die Beine kürzer, die Hüften breiter und den Hintern zur Birne – die Mom-Jeans tut nicht viel für uns, aber wir lieben sie trotzdem gerade heiss.
www.armedangels.de

Ich besitze eine Mom-Jeans. Und ich überlege ernsthaft, mir für den Frühling noch eine zweite zuzulegen – für den Fall, dass die mit dem Bootcut, die schon seit Längerem eine bedenklich dünne Stelle am Hintern hat, doch noch reissen sollte. Mein Vorhaben klingt unspektakulär, und das ist es natürlich auch. Aber es ist ebenso unerwartet. Und es zeigt auf, dass ich ganz offensichtlich das nicht habe, was laut Frauenzeitschriften und Modebloggern der einzig wahre Garant für gute Looks ist: einen eigenen Stil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen