Zum Hauptinhalt springen

Zur Shard-Eröffnung ein Heiratsantrag

Nach rund vier Jahren Bauzeit ist das neue höchste Gebäude in London für Besucher offen: Der Eintritt ist allerdings nicht ganz billig.

Ein kleiner Schnitt für den Bürgermeister, ein grosser Wurf für London: Boris Johnson eröffnet «The Shard». (1. Februar 2012)
Ein kleiner Schnitt für den Bürgermeister, ein grosser Wurf für London: Boris Johnson eröffnet «The Shard». (1. Februar 2012)
Keystone
Und bereits nutzen erste Besucher die spektakuläre Umgebung für die Inszenierung spezieller Momente: James Episcopou (r., 22) macht seiner Freundin Laura Taylor (22) einen Heiratsantrag. (1. Februar 2013)
Und bereits nutzen erste Besucher die spektakuläre Umgebung für die Inszenierung spezieller Momente: James Episcopou (r., 22) macht seiner Freundin Laura Taylor (22) einen Heiratsantrag. (1. Februar 2013)
Keystone
Könnte dereinst dem Gurken-Turm der Swiss Re die Schow stehlen: The Shard soll 310 Meter hoch werden. (30. März 2012)
Könnte dereinst dem Gurken-Turm der Swiss Re die Schow stehlen: The Shard soll 310 Meter hoch werden. (30. März 2012)
Keystone
1 / 17

Londons Bürgermeister Boris Johnson schnitt heute in der 244 Meter hoch gelegenen Aussichtsetage symbolisch ein Band durch. Seither ist das neue höchste Gebäude der Stadt, der Shard-Tower, für das Publikum zugänglich. «Es ist fast, als wäre man in einem Flugzeug und schaue über London», sagte Johnson. «Aber man kann herumlaufen und alles ist stabil.»

Ein junger Mann nutzte die spektakuläre Kulisse für einen Heiratsantrag. Laura Taylor nahm den Antrag ihres langjährigen Freundes James Episcopou an (siehe Bildstrecke).

Das von Architekt Renzo Piano entworfene Gebäude mit Wohnungen, Restaurants und einem Luxushotel hat 72 Stockwerke. Bereits im vergangenen Jahr war die Fertigstellung der Fassade gefeiert worden. Kritik gibt es an den Eintrittspreisen für die Aussichtsplattform: Eine Karte kostet 25 Pfund (etwa 36 Franken).

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch