Zum Hauptinhalt springen

Wo die Kondome herkommen

Seit fast hundert Jahren vertreibt die Firma Lamprecht Präservative. Ein Besuch im Schweizer Präservativ-Hauptquartier in Regensdorf.

Längst ein Alltagsprodukt: Kondome mit dem Logo der neuen Stop-Aids-Kampagnie, das Bundesamte für Gesundheit 2011 lanciert hat.
Längst ein Alltagsprodukt: Kondome mit dem Logo der neuen Stop-Aids-Kampagnie, das Bundesamte für Gesundheit 2011 lanciert hat.
Reuters
Bunte Vielfalt: Die Auswahl an Präservativen ist gross. Sicher sind gemäss der Stiftung für Konsumentenschutz aber solche mit "ok"-Siegel. (6. Mai 1997)
Bunte Vielfalt: Die Auswahl an Präservativen ist gross. Sicher sind gemäss der Stiftung für Konsumentenschutz aber solche mit "ok"-Siegel. (6. Mai 1997)
Keystone
Werbeträger: Ein Angestellter eines Sex-Shops in Mexiko City (1. März 2012)
Werbeträger: Ein Angestellter eines Sex-Shops in Mexiko City (1. März 2012)
Reuters
1 / 4

Die Nachmittagssonne scheint ins Büro in der Regensdorfer Industriezone, und während Patrik Probst ein paar Kondome auf den Tisch legt, denkt sein Gegenüber an einen Ausspruch von Charlotte Roche: «Ich glaube, dass es vom echten Sex, dem Sex, der riecht und schmeckt und schmutzige Geräusche macht, nie genug geben kann.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.