Zum Hauptinhalt springen

Wenn Frauen zum Muttertier werden

Nicht alle Männer wünschen sich ein Heimchen am Herd. Es gibt solche, die leiden, wenn ihre Frau nach der Geburt die neue Rolle zu ernst nimmt und sich in die private kleine Welt der Familie zurückzieht.

Idyll von Mutter und Kind: Die Bedürfnisse des Ehemannes können dabei unter die Räder kommen.
Idyll von Mutter und Kind: Die Bedürfnisse des Ehemannes können dabei unter die Räder kommen.
Keystone

Wenn Philipp E.*, 38, abends nach Hause kommt, steht seine Frau Sandra, 37, in der Küche, Tochter Lisa spielt im Wohnzimmer, Sohn Noah sitzt in seinem Hochstuhl. Philipp E. küsst seine Frau auf den Nacken, und sie sagt: «Hallo, das Essen ist gleich fertig.» Bei Tisch erzählt sie, wie Lisa heute beinahe von der Schaukel gefallen sei und danach einen Regenwurm gerettet habe. Dazwischen füttert sie den Kleinen, redet und lacht mit ihm, während Philipp E. sich mit Lisa unterhält und den Schaden, den Tomatenspaghetti in Kombination mit einer Dreijährigen anrichten können, in Grenzen zu halten versucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.