Zum Hauptinhalt springen

Politiker altern schneller

Macht hinterlässt Spuren – das Beispiel der scheidenden US-Aussenministerin Hillary Clinton ist dabei keine Ausnahme, auch andere Politiker scheinen von ihrem Amt deutlich gezeichnet.

Am kommenden Freitag übergibt Hillary Clinton ihr Amt an John Kerry. «Ich freue mich darauf, meine Amtszeit als Aussenministerin zu beenden», sagte sie, «und 20 Jahre Schlafmangel aufzuholen.»
Am kommenden Freitag übergibt Hillary Clinton ihr Amt an John Kerry. «Ich freue mich darauf, meine Amtszeit als Aussenministerin zu beenden», sagte sie, «und 20 Jahre Schlafmangel aufzuholen.»
Keystone
«Die Amerikaner haben Will Smith gewählt und Morgan Freeman wiedergewählt»: Sogar an Barack Obama geht die Zeit nicht spurlos vorbei.
«Die Amerikaner haben Will Smith gewählt und Morgan Freeman wiedergewählt»: Sogar an Barack Obama geht die Zeit nicht spurlos vorbei.
Keystone
Und auch bei Bill Clinton hinterliess das Regieren deutliche Spuren.
Und auch bei Bill Clinton hinterliess das Regieren deutliche Spuren.
Keystone
1 / 6

Die Mächtigen dieser Welt verbringen unzählige Nächte schlaflos, müssen regelmässig Jetlags einstecken und sind jeden Tag grossem Stress ausgesetzt. Regieren hinterlässt Spuren – das zeigt auch das Beispiel der scheidenden US-Aussenministerin Hillary Clinton. Am Freitag übergibt die heute 65-Jährige ihr Amt an John Kerry. Zu diesem Zeitpunkt wird Clinton 112 Länder besucht und über eine Million Flugmeilen zurückgelegt haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.