Zum Hauptinhalt springen

Man weiss es – aber es darf nicht sein

Trotz des angenommenen Antidiskriminierungsgesetzes, werden Homosexuelle immer wieder angegriffen, beleidigt und verletzt.

MeinungNina Jecker
Die Regenbogenfahnen wurden nach dem Abstimmungswochenende hoch in die Luft gehalten.
Die Regenbogenfahnen wurden nach dem Abstimmungswochenende hoch in die Luft gehalten.
Urs Jaudas

Es war ein grosser Tag für die Schwulen, Lesben und Transsexuellen in der Schweiz. Am Sonntag hat das Stimmvolk die Ausweitung des Antidiskriminierungsgesetzes auf die sexuelle Orientierung deutlich angenommen. Linke Politiker und Vertreter von Homosexuellen-Organisationen schwenkten vor Freude Regenbogenfahnen und fielen einander in die Arme.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen