Zum Hauptinhalt springen

Leise rieselt der Schnee – oder auch nicht

In unseren Breitengraden ist die Sehnsucht nach verschneiten Weihnachtstagen gross. Warum diese romantische Verklärung? Ein Begründungsversuch.

Die Sehnsucht nach verschneiten Weihnachtstagen ist gross.
Die Sehnsucht nach verschneiten Weihnachtstagen ist gross.
Keystone

Seltsam. Die biblische Weihnachtsgeschichte spielt ja unter Palmen. Jesus liegt in einer Krippe und ist selten von mehr als einem Hudel umwickelt. Auch Maria und Josef tragen keine Winterjacken, die Hirten auch nicht. Von Schnee keine Spur! Und trotzdem sehnt man sich in unseren Breitengraden nach weissen Weihnachten, nach Pulverschnee auf den Pisten, nach Schneeflöcklein, die an Heiligabend still und leise auf festlich geschmückte Häuser fallen. Der Versuch einer Erklärung in sieben Kapiteln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.