Zum Hauptinhalt springen

Kontaktanzeiger für Internauten im Zölibat

Im Web tauschen sich schwule Priester hoffnungsvoll und ungeniert aus. Die Fraternitas Venerabilis grenzt sich ausdrücklich von der laizistischen Gay-Kultur ab.

Nicht nur Kontaktbörse, sondern auch Klagemauer: Die Website der «Homosensible Roman Catholic Priests Fraternity».
Nicht nur Kontaktbörse, sondern auch Klagemauer: Die Website der «Homosensible Roman Catholic Priests Fraternity».
Screenshot

«Hallo, ich bin Priester (35) suche Freundschaft mit schwulen Priestern oder Seminaristen. Ich bin sehr offen», schreibt ein Mann im italienischen Chatroom. Und ein anderer: «Ich bin italienischer Priester (45) und habe eine Vorliebe für schwarze Männer. Ich wäre sehr glücklich, wenn mich ein dunkelhäutiger Priester kontaktieren könnte.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.